Seitenleiste

Von der Neuen Mittelschule Eferding Nord in die Baumschule

Schüler pflanzen Kirsch- und Maronibäume

Manuel Arthofer vom Arthofergut will Kindern Naturkontakte näherbringen.

„Naturkontakte sind eine wichtige Voraussetzung für eine gesunde seelische Entwicklung von Kindern“, davon ist Elisabeth Kottbauer Klassenvorstand der 2b überzeugt. Sie verlegte das Klassenzimmer der 2b kurzerhand im Rahmen eines Projekts für einen Vormittag in die Vorschule des Arthoferguts in Hartkirchen. „Diese natürliche Umgebung soll auch ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit verleihen, die Kinder ruhiger machen und den Gemeinschaftssinn stärken“, so die Lehrerin.


Im Abstand von mehreren Wochen soll das Projekt mehrmals im Jahr in kleinen Gruppen stattfinden. Die Arbeit dort stärkt die Schüler in ihrer Persönlichkeit und Sozialkompetenz und fördert die Gruppendynamik.
Je nach Jahreszeit fallen in der Baumschule unterschiedliche Tätigkeiten an. Beim ersten Besuch lernten die Buben von Inhaber Manuel Arthofer Allgemeines über Bäume, deren Aufgaben und Nutzen und pflanzten in Teamarbeit mehrere Kirsch- und Maronibäume.
Am Ende wurden Erfahrungen und neu erworbenes Wissen noch einmal wiederholt, als Belohnung dafür gab es eine wunderschöne Pfauenfeder.




LINK
Arthofergut Hartkirchen


Seiten-Werkzeuge