Lange Nacht der Forschung 13. April 2018

Eferding – da steckt Zukunft drin! Eferding nimmt 2018 zum ersten Mal an der „Langen Nacht der Forschung teil“. In sechs Schwerpunkten und 28 Stationen präsentieren sich die Leitbetriebe und die Menschen selbst mit ihren Innovationen und ihrer Vita.


Die TN²MS Eferding Nord präsentiert sich mit dem Thema:

Wie können (wirtschaftliche) Prozesse in der Region mithilfe der Digitalisierung gefördert werden?

Als Technische-Naturwissenschaftliche Neue Mittelschule ist es uns wichtig, die jungen Menschen auf die Herausforderungen der digitalen Arbeitswelt vorzubereiten. Der Grundstein zur Digitalisierung wird durch das Angebot der verschiedenen Module im technisch–naturwissenschaftlichen Schwerpunkt und durch die Vernetzung mit den Betrieben aus der Region gelegt.



An der Technisch-Naturwissenschaftlichen Neuen Mittelschule Eferding Nord wird großer Wert auf Erlernen der wichtigen Grundkompetenzen Lesen, Texte verstehen, Erlernen der englischen Sprache und Verstehen von mathematischen Sachtexten gelegt. Sie sind der Grundstein, um in spielerischer Form das Programmieren von Legoroboter zu erlernen, Einblick in die Software der Computer zu gewinnen und auch selbstständig mit verschiedenen Programmen, die in technischen Berufen zum Einsatz kommen, zu arbeiten. Mit großem Eifer stellen die Kinder am Computer Modelle her, übertragen sie selbstständig auf den 3 D-Drucker und fertigen somit ihr Werkstück an.
So werden von den Schüler/innen u. a. Produktionsabläufe simuliert.
Im digitalen Klassenzimmer/OneNote erarbeiten die Kinder individuell und differenziert verschiedene Themen und Stoffgebiete aus den unterschiedlichen Unterrichtsfächern. Das Besondere daran ist, dass die Schüler/innen durch die Vernetzung mit der Lehrkraft regelmäßig ein Feedback erhalten.

Programmablauf Lange Nacht der Forschung


Seiten-Werkzeuge