Internationale Fortbildungen von Lehrpersonal an der TNMS Eferding Nord

In den Sommerferien konnten bereits zwei Lehrerinnen der TNMS Eferding Nord an internationalen Fortbildungen teilnehmen.
Die Finanzierung dieser Fortbildungen erfolgte durch Mittel der EU. Das Programm von Erasmus+ ermöglicht LehrerInnen aus dem EU Raum ihr Knowhow und ihre didaktischen Fähigkeiten auszubauen und als Multiplikatoren weiter zu geben.
Ziel dieses Programmes ist einerseits die Internationalisierung, andererseits die Vernetzung von Bildungspersonal europaweit.

Workshop "Fernsehen machen"


Die 4a besuchte einen Workshop zum Thema „Fernsehen machen.“ In diesem Workshop konnten die Schüler die Entstehung eines Fernsehbeitrags von der Idee bis zum fertigen Beitrag hautnah erleben.
Eine Gruppe erstellte Interviews zum Thema: „Wie verbringen Sie die Weihnachtszeit?“ und die zweite Gruppe erstellte eine Reportage zum Thema „Klimaschutz“. Die Schüler und die Lehrerinnen Frau Gruber und Frau Heider-Stadler möchten sich für die professionelle Durchführung des Workshops in der Medienwerkstatt Linz bedanken.

Hier unsere fertigen Fernsehbeiträge:
https://www.youtube.com/watch?v=nW3DBTj34jE
https://www.youtube.com/watch?v=_0hSAUB9kKs

Partnerfirmen Mittelschule Eferding Nord

Die Partnerfirmen sind ein wichtiger Teil unserer Schulpartnerschaft. Die Zusammenarbeit wird groß geschrieben. Jede Klasse hat ihre eigene Partnerfirma, mit der sie gemeinsame Projekte und Workshops in den 4 Jahren durchführen.

Welche Lehrberufe von den einzelnen Betrieben angeboten werden, könnne Sie durch öffnen der Links herausfinden.

EFKO

SPARKASSE

HALI

LEITL

RICHTER BÜROSYSTEME

COIL INNOVATION

TISCHLEREI PECHERSTORFER

GLATZHOFER

INJOY

Kunstlabor 2019


Das bisher größte Jugendkunstprojekt in der Region Eferding mit 550 Mitwirkenden.


Insgesamt 452 Schülerinnen und Schüler der NMS-Nord, NMS-Süd und der Polytechnischen Schule Eferding bekamen vom 27.-29.Juni 2019 an drei Halbtagen Einblicke in künstlerisches Denken und Handeln.


Begleitet und unterstützt wurden sie dabei von 31 AbsolventInnen und Studierenden der Universität für angewandte Kunst Wien, der Anton Bruckner Universität Linz, der Kunstuniversität Linz und regional wirkenden Künstlerinnen und Künstlern, sowie von den Pädagoginnen der jeweiligen Schulen.
Die SchülerInnen setzten sich mit verschiedenen Spaten bildender und darstellender Kunst wie Tanz, Performance, Malerei, Druckgrafik, Schauspiel, Graffiti, Bodypainting, Zirkuskunst, Fotografie, Bildhauerei, Skulptur, Radio, Film, Zeichnung, Stimme, Literatur, sowie Musik und Rhythmus auseinander.
In den Workshops wurden Texte geschmiedet, Bilder gehauen, Wände mit Graffitis besprüht, Filme gedreht, Köpfe geformt, Welten erschaffen, Bewegungen gebaut und Stimmen erforscht. Weiter wurden Rhythmen erfahren, Tänze einstudiert, Feuer gespuckt, Körper bemalt, Drucke gedruckt, Skulpturen gebaut, Geschichten erfunden, Steine gemeißelt, Radio gemacht und mit Kunst gespielt.
Es handelte sich dabei um ein Leader-gefördertes Projekt, welches durch den Campus Eferding, sowie einige Sponsoren und der Stadt Eferding möglich gemacht wurde.


“Talk about”

An international online youth magazine

An Erasmus+, e-Twinning project was conducted in “English Intensive”. Together with pupils from a Spanish school we created an international online youth magazine.
It was hard work, not always easy, but we did it!




To open the magazine, follow this link: Magazine


The project was also mentioned in the local Austria media.
To read the articles follow these links:
Mein Bezirk
Tips

Schachbrett im Schulgarten

Hurra! Wir haben es geschafft!



In der vorletzten Schulwoche konnten wir nun endlich unsere selbstgefertigten Schachfiguren im Schulgarten aufstellen!
Viele Arbeitsstunden haben wir gebraucht, um die Figuren auszuschneiden, zu lackieren und auf die Bodenplatte zu montieren. Den Großteil der Arbeit erledigten wir außerhalb der Unterrichtszeit.
Besonders hervorzuheben ist der freiwillige Einsatz von Simon Scharinger, Rene Rankl und Jan Weberegger. Und ganz besonders danken wir auch unserem Schulwart Walter Ortner, ohne dessen Hilfe wir dieses große Projekt nicht gemeistert hätten.
Wir sind sehr stolz, weil die Figuren wirklich gut ausschauen und unseren Schulgarten verschönern.