Alltag im Technikschwerpunkt

Die Technik Gruppe der 2b ging am 28.4. im Zuge des Technik-Schwerpunkts einigen Fragen auf die Spur.

Was ist ein RAM (Random Access Memory), wo ist dieser in einem Personal Computer zu finden, und wodurch unterscheidet er sich von einem ROM-Speicher?
Wie heißt die größte grüne Platine mit den vielen Bauteilen, die man im Inneren des Gehäuses eines Computers findet und hat ein Computer tatsächlich auch eine Batterie?


Das Innenleben von vier baugleichen Geräten wurde erfolgreich demontiert und parallel voneinander in das Gehäuse der jeweilig anderen Gruppe ummontiert. Die Schüler der 2b durften in den zur Verfügung stehenden Geräten, TV-Karten, Audio-Karten, Netzwerkkarten, sowie Grafikkarten neu einbauen und lernten den Unterschied zwischen seriellen und parallelen Ports kennen.


Ein alter, nicht mehr funktionsfähiger Computer wurde demontiert, das Innenleben des Netzteils und mehrerer Festplatten untersucht. Auf ESD-Sicherheit und die Gefahren, die sich ergeben, wenn man ein Computergehäuse öffnet und ob man das als Laie tun sollte, wurde eingegangen.
Am Ende des Nachmittags erlangten die Schüler Hardwarewissen und andere Kompetenzen, die über jene eines üblichen Users der Digitaltechnik hinausgehen.

1b besucht ihre Partnerfirma Stern & Hafferl

Am 20. April durfte die 1B das erste Mal ihre Partnerfirma Stern & Hafferl (Lilo) besuchen.
Nach einem kurzen Fußmarsch zum Bahnhof Eferding wurden wir bereits von Herrn Ebner und Herrn Sattlberger erwartet und freundlich begrüßt. Nach einer kurzen Erklärung der einzelnen Gebäude ging es rasch in den Konferenzraum, wo wir erst einmal Wissenswertes über die Firmengeschichte und die einzelnen Abteilungen und Aufgabenbereiche der Firma Stern & Hafferl erfuhren und viele Fragen stellen durften.

Nach einer ausgiebigen Jausenzeit mit Brötchen und Getränken wurden wir in der Werkstätte herumgeführt. Herr Fraungruber, der Leiter der Werkstätte und seine Mitarbeiter ermöglichten uns nicht nur einen Blick auf einen Waggon von oben, sondern wir durften auch unter einer Triebwagengarnitur durchgehen, indem wir durch eine Montagegrube spazierten.

Beeindruckt hat uns auch die Besichtigung einer neuen Lok, der großen Waschanlage für die Züge, das Lager mit den vielen Ersatzteilen und eines nostalgischen Waggons.

Am nächsten Tag wurde uns noch eine kostenlose Fahrt mit der Lilo nach Linz ermöglicht.
Wir freuen uns bereits auf den nächsten Besuch bei der Firma Stern & Hafferl und dem Bahnhof Eferding.

Herzlichen Dank für den spannenden Vormittag und die gute Zusammenarbeit!


Stern & Hafferl Verkehr

2a besucht ihre Partnerfirma

2a mit Partnerfirma
Am 20. April hat uns unsere Partnerfirma LeHa eingeladen.
Herr Hanisch und Frau Scharinger haben sich einen Vormittag lang Zeit genommen, um über die Firmengeschichte zu erzählen und um uns im Betrieb herumzuführen. Wir haben mit den Lehrlingen Kontakt geknüpft und konnten einander kennenlernen.
Schon im Herbst hat Fr. Scharinger vorgeschlagen, unserer Klassen T-Shirts zur Verfügung zu stellen.
Die Schüler der 2a haben Designs entworfen, und Fr. Scharinger konnte uns am Mittwoch dann die Leiberl überreichen. Wir bedanken uns noch einmal ganz herzlich! Wir sind sehr stolz auf unsere T-Shirts!



LEHA

Vernetzungstreffen mit den Partnerfirmen

Vertreter der Partnerfirmen

Am 4. April 2022 fand das erste Mal in diesem Schuljahr ein Vernetzungstreffen mit den Partnerfirmen der TNMS Eferding Nord statt. Jede Klasse bekommt am Beginn der 1. Klasse eine Partnerfirma an die Seite, die die Klasse im Verlauf der 4 Jahre begleitet. Die Klassen besuchen ihre Partnerfirmen regelmäßig und stehen auch in ständigem Kontakt mit dem möglicherweise künftigen Arbeitgeber.

So konnten zum Vernetzungstreffen folgende Firmen bzw. Firmenvertreter begrüßt werden:
Vertreter der Wirtschaftskammer Eferding-Grieskirchen, Firma EFKO, Firma Arthofer, Firma Glatzhofer, Firma INJOY, Lagerhaus Eferding, Firma Allerstorfer, Stern und Hafferl/LILO, Firma LEHA

Es ist sowohl der Schule als auch der regionalen Wirtschaft wichtig, dass die Kooperation weiter verstärkt und ausgebaut wird. Seitens der Wirtschaftstreibenden wird die TNMS Eferding Nord für ihr Engagement in Hinblick auf MINT, aber auch auf Soziales Arbeiten und Lernen positiv hervorgehoben und als Vorbild für andere Schulen genannt. Auch der Grad der Digitalisierung und des digitalen Arbeitens an der TNMS Eferding Nord wird von den Wirtschaftstreibenden als mustergültig bezeichnet.

Die TNMS Eferding Nord dankt seinen Partnerfirmen und freut sich auf die weiter so konstruktive Zusammenarbeit!

Hilfe für die Ukraine


Uns alle berühren die Vorgänge in der Ukraine sehr. Der Leiter der Sportmittelschule Eferding Süd Dir. Josef Brandl startete in Eferdinger Schulen eine Hilfsaktion für die notleidenden Menschen in der Ukraine. Er bat alle Pflichtschulen im Raum Eferding um Unterstützung.

Sofort starteten einige Schulleiter*innen, darunter Christa Hagmüller (VS Eferding Nord), Christine Obermayr (TNMS Eferding Nord) und Martin Obermayr (VS Rockersberg), einen Spendenaufruf an Eltern und Kinder. Den Pädagogen und Pädagoginnen an den Schulen war es wichtig, dass sich ihre Schüler *innen besonders in dieser Zeit ganz praktisch sozial engagieren und Menschlichkeit für die Notleidenden zeigen. Es half auch den Kindern, den schockierenden Bildern des Krieges aus den Medien nicht ohnmächtig und untätig gegenüberzustehen. Zudem wurde und wird der Konflikt altersgemäß im Unterricht aufgearbeitet, und die Schüler*innen bekommen Gelegenheit, dieses Thema zu verarbeiten.

Innerhalb von wenigen Tagen wurden Medikamente, Babynahrung, Powerbanks, Batterien, Hygieneartikel, Schlafsäcke und Fertigessen in großen Mengen gesammelt. Auch die EFKO beteiligte sich als Partnerfirma der TNMS Eferding Nord mit einer großzügigen Spende. Die Schüler*innen an den einzelnen Schulen sortierten, verpackten und beschrifteten die Hilfsgüter in großen Schachteln.

Der Obst- und Gemüsehändler, Fritz Aumayr, transportierte die Spenden in das Sammellager nach Pasching. Von dort übernahm die griechisch-katholische Kirchengemeinschaft in Linz die Waren, um diese schließlich an ihren Bestimmungsort in der Ukraine zu überbringen.

Höchst motiviert beteiligten sich die Schüler*innen beim Einladen in den Transporter. Unterstützung fanden sie auch beim Schulwart Hr. Ortner. Gemeinsam konnte so in kürzester Zeit ein Zeichen der Solidarität und der Hilfsbereitschaft gesetzt werden.




Der Nikolaus kommt


Am 6.12.2021 wird der Tag des Hl. Nikolaus gefeiert.

Er kam aus Myra (Türkei) und wurde der Bischof der Armen genannt.
Sein Lebensmotto war: Auf andere zugehen, ihnen Zeit schenken, ihnen zuhören, mit ihnen teilen, …

Diese schöne Tradition des Teilens an der TNMS Eferding Nord weiterzutragen, wurde von Fam. Kirchmayr mit einer großzügigen Apfelspende unterstützt. Jedes Kind und jede Lehrkraft konnte sich in der großen Pause einen Apfel im Erdgeschoß unseres Schulhauses abholen. Einige Kinder der 3b Klasse halfen beim Verteilen der Äpfel.

Ein herzliches Dankeschön an die Familie Manuela und Kurt Kirchmayr (Kartoffel- und Gemüsebau)!