Verabschiedung in den Ruhestand



Hr. Günter Pilsner ging Ende November in den wohlverdienten Ruhestand.
Er unterrichtete 38 Jahre neben seinen geprüften Fächern Deutsch und Geschichte auch etliche andere Fächer. Als brillanter Theaterpädagoge brachte er im Laufe seiner Lehrertätigkeit zudem unzählige Schüler*innen auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Sein Wissen gab Hr. Pilsner über viele Jahre auch an zahlreiche Student*innen als Praxislehrer weiter. Der pädagogische Wert all dieser Bemühungen ist unermesslich.
In einer schulinternen Feier bedankten sich die Schüler*innen bei dem beliebten Pädagogen mit großem Applaus und einem Präsent für seine wertschätzende Arbeit und sein pädagogisches Wirken an der Schule.
Wir wünschen Hr. Pilsner alles Gute für die Zukunft.

ALALAY: Eine Zukunft für die Straßenkinder Boliviens


Nachdem sich die 4. Klassen in Geografie und Wirtschaftskunde mit Südamerika beschäftigt hatten, besuchte uns Frau Anna Antensteiner vom Verein ALALAY, um uns über das Leben von Straßenkindern in Bolivien zu berichten.
Zur finanziellen Unterstützung von ALALAY hatte die Klasse 4A bereits ein Projekt organisiert, bei dem Speiseeis an unserer Schule für den guten Zweck verkauft wurde. Die Schülerinnen konnten so 129,00 Euro einnehmen.
In Österreich wird der Verein ALALAY von dem bekannten ORF-Moderator Herrn Walter Witzany und von Frau Cecilia Baldivisieo de Witzany unterstützt.


Weitere Informationen zu ALALAY finden Sie unter:
ALALAY

Verabschiedung in den Ruhestand

Ende September ging Fr. Bumberger Gabriele, BEd, in den wohlverdienten Ruhestand.

28 Jahre lang hat sie die Arbeit an der TNMS Eferding Nord durch ihre Freundlichkeit, Verlässlichkeit und ihr pädagogisches Geschick mitgeprägt.

Ihre künstlerischen und kreativen Fähigkeiten gab sie immer wieder gerne an die Schüler*innen weiter. Fr. Bumberger unterrichtete die Fächer Deutsch, Technik und Design. Jahrelang führte sie als Bibliothekarin die Schulbibliothek und war für zahlreiche Autorenlesungen verantwortlich. In den letzten 12 Jahren teilte sie ihr berufliches Aufgabenfeld an unserer Schule mit Tätigkeiten an der Pädagogischen Hochschule. Dort war sie für das Thema Lehrer*innenweiter und -fortbildungen mitverantwortlich.
In einer schulinternen Feier bedankten sich die Schüler*innen bei der beliebten Pädagogin mit großem Applaus und einem Präsent für ihre wertschätzende Art und ihr pädagogisches Wirken an der Schule. Wir wünschen Fr. Bumberger alles Gute für die Zukunft.

Changemakers in education


Microsoft Innovative Educator Experts (MIEE) an unserer Schule

Drei Lehrkräfte an unserer Schule konnten erstmals 2022 das Zertifikat zum Microsoft Innovative Educator Expert erwerben.
Wir machen uns gemeinsam auf den Weg in Richtung Microsoft Showcase School.

Ergänzung:
Auch für das kommende Jahr konnte das Zertifikat zum Microsoft Innovative Educator Expert wieder erworben werden.

LINK
Microsoft Learn Educator Center

Verabschiedung in den Ruhestand

Mit großem Applaus bedankten sich die Schüler bei Pädagogin Fr. Rittenschober Susanne, MAS MSc, die in den wohlverdienten Ruhestand geht.
Fr. Rittenschober unterrichtete 37 Jahre an der TNMS Eferding Nord (ehemalige Hauptschule Eferding Nord) Englisch und Geografie. Für den Freigegenstand ECDL (Europäischer Computer Führerschein) setzte sie sich besonders ein. Sie zeigte stets großes Fachwissen und Leidenschaft für ihren Beruf.
Fr. Dir. Obermayr bedankte sich bei Fr. Rittenschober für ihren langjährigen päd. Einsatz an der Schule.

Die Nibelungen – unsere Schüler sangen ein Lied davon



Vor etwa 1500 Jahren stattgefunden, vor etwa 800 Jahren aufgeschrieben, vor wenigen Tagen auf die Bühne gebracht. Das Nibelungenlied. Rund 60 Schülerinnen und Schüler aus allen Klassen unserer Schule nahmen die große und kriegerische Herausforderung an, diese so alte wie vertrackte Geschichte schauspielerisch und gesanglich darzustellen. Verständlich gemacht durch legeres Neuhochdeutsch und aufgepeppt durch textlich angepasste Popsongs und, ja Werbeeinschaltungen. Die Rahmenhandlung bildete nämlich die Live-Übertragung der Geschehnisse durch den Sender CNM. Unmöglich? Nein, so etwas muss für eine Schule mit Technikschwerpunkt schon möglich sein.
Die Übertragung fand am Abend des 4. Juli dieses Jahres im Nibelungensaal des Bräuhauses statt, in jener Stadt, wo sich einst Kriemhild das erste Mal Gute Nacht sagte.
Ein anerkennendes Dankeschön gebührt allen mitwirkenden Schülern, der Schulband und dem für die Choreografie zuständigen Lehrerteam, allen voran Herrn Günter Pilsner – für die groze arebeit.